Deckrüde - Was bedeutet das ?

Um beim Verein für Deutsche Spitze die Zulassung zur Zucht zu bekommen, sind einige Voraussetzungen zwingend notwendig - Patella-Untersuchung, DNA hinterlegen, FCI-Stammbaum, Ausstellungserfolge usw.

Wurftag: 21.06.2015
Vater: Henry-Hannes von der alten Laterne 
Mutter: Filif Ena Brown Melongeana 

Untersuchung der Patella - ergab bei Edward 0/0 , also absolut frei von Patella
Die notwendigen Ausstellungserfolge wurden bereits 2016 erfüllt -siehe unter Ausstellungen/Titel
DNA ist für Edward hinterlegt
Inzucht-Koeffizient ist 0,0% - also ideal für die Zucht
Das Scherengebiss von Edward ist vollständig - Zahnstempel liegt vor
Wesenstest bestanden !
Es sind keine Einschränkungen bzgl. der Zuchtauglichkeit vorhanden !

Deckort ist immer der Wohnort des Rüden - da er nur in seinem Revier erfolgreich deckt. Ein Nachdecken innerhalb von 14 Tagen ist natürlich kostenfrei. Die Deckgebühr ist bei uns ein Fixpreis, der sich nach den Ausstellungserfolgen des Deckrüden und den aktuellen Welpenpreisen richtet. Hier ist unser Motto: Für Züchter und Rüdenbesitzer soll der Preis fair sein. In diesem Sinne ist die Deckgebühr eine Art Schutzgebühr - letztendlich ist es das wundervolle Hobby das hier zählt.

Für jeden Deckakt erstellen wir eine Deckbescheinigung nach den Statuten des Vereins für Deutsche Spitze e.V. - das bedeutet, dass wir nur Hündinnen akzeptieren, die auch im VDH/FCI die Zuchtzulassung haben. Edward ist auch auf unser-spitz.de im Deckrüdenverzeichnis aufgenommen, weiterlesen ...




Für weitere Fragen oder Anfragen für einen Decktermin nutzen Sie bitte folgende Kontaktdaten:

Doris und Jürgen Speck
90559 Burgthann
Festnetz Tel.: 09188 - 903181
Mobil: +49 1573 0469343
  

E-Mail: jnspeck@kleinspitzbraun.de oder
            dospeck@kleinspitzbraun.de